Flächensicherung im Naturschutzgebiet "Bülter See und Randmoore" - Nord

Förderzeitraum: Jan 2021 - Dez 2021

Im Rahmen des durch das Programm "KlimaSchutz durch Moorentwicklung" mit Mitteln des Landes Niedersachsens und der EU geförderten Projektes plant die Naturschutzstiftung des Landkreises Cuxhaven durch Flächenankauf der Ödlandflächen den Grundstein für die Vernässung weiterer Teiles des Bülter-See-Komplexes zu legen.

Etwa ein Drittel der deutschen Moore liegen in Niedersachsen, wobei der Landkreis Cuxhaven zu den moorreichsten Landkreisen zählt und dadurch eine besondere Verantwortung für den Schutz der Moore erhält.

Im Rahmen des durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Niedersachen Programmregion Übergangsregion, Förderperiode 2014-2020, Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Klimaschutzes durch Verringerung der Freisetzung von Treibhausgasen aus Böden mit hohen Kohlenstoffgehalten geförderten Projektes „Flächenankauf im Naturschutzgebiet Bülter See - Nord“ (ZW6-85041526) sollen im Ahlenmoor Ödlandflächen angekauft werden. Das Projekt läuft vom Dezember 2020 – Dezember 2021.

Das Naturschutzgebiet „Bülter See und Randmoore“ ist ein rund 380ha großes Moorgebiet mit randlichen Übergängen zur Geest. Die den Bülter See umgebenden Moore sind im Norden das Trumbargsmoor, das Schwarze Moor und das Flitterschemoor, im Osten das Bülter Moor und im Süden das Seemoor und das Große Moor.

Ziel dieses Projektes ist es nun, die Ödlandflächen im Bereich des Trumbargsmoor, des Schwarzen Moores und des Flitterschmoor zu erwerben, um im ersten Schritt die Ungestört-heit dieser Landschaft zu erhalten und im zweiten Schritt Maßnahmen zur Wasserhaltung im Gebiet effizient und mit maximalem Nutzen für Natur und Klima umzusetzen.

Sind Sie Eigentümer von entsprechenden Flächen am Bülter See? Dann freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung!